Soundinterface SI6

Die Hauptanwendung des SI6 besteht in der Zusammenschaltung von 4 PC-Soundkartenkanälen mit 4 Funkgeräten zwecks Aufnahme des Sende- und Empfangsfunkverkehrs.

Hauptmerkmale

  • Galvanische Trennung der NF-Signale zwischen Funkgerät und PC-Soundkarte durch hochwertige 1:1-Übertrager
  • 4 Kanäle
  • je Kanal ein ungeregelter Eingang und ein Kanal mit Pegeleinstellung, so daß gleicher Pegel zwischen den Eingängen eingestellt werden kann
  • Umschaltung zwischen den beiden Eingängen je Kanal durch Relais
  • Umschaltsignal wahlweise 0-aktiv (gegen Masse) oder 1-aktiv (gegen 12,5 V)
  • Signalisierung der Umschaltung durch LED
  • vier 8-polige RJ45-Anschlußbuchsen (Westernbuchsen) in Richtung Funkgerät
  • Anschluß an PC-Soundkarten über zwei 3,5-mm-Klinkenkabel in Stereobeschaltung, Kabellänge ca. 50 cm
  • Aluminiumgehäuse